Suche
Suche Menü

Schutzdienst

Die Schutzhundausbildung hat seine historischen Wurzeln im Polizei- und Armeedienst, in den Hundesportvereinen jedoch ausnahmslos sportlichen Charakter. D. h. insbesondere, dass sie in keiner Weise etwas mit „scharf machen“ oder „auf Menschen abrichten“ zu tun hat. Zusammen mit der Ausbildung in der Unterordnung und der Fährte gehört der Schutzdienst zur so genannten „Vielseitigkeitsprüfung für Gebrauchshunde“. Schutzdienst Trotz seiner spektakulären Elemente ist der Schutzdienst eher als eine Unterordnung unter besonderen Belastungen einzuordnen. Sie hat das Ziel, einen Hund in reizstarken Situationen durch Rufzeichen unter Kontrolle zu halten. Wesentliches Merkmal der Ausbildung ist, dass der Hund über den Beutetrieb ausgebildet wird, er „streitet“ mit dem Helfer „um die Beute“. So, wie der Welpe mit seinen Geschwistern an einem alten Lappen zerrt, streitet der Junghund mit seinem Hundeführer um eine Beißwurst und später mit dem Helfer um den Hetzarm. Der Helfer ist somit immer der Kontrahent, niemals die Beute selbst. Die Beißhemmung des Hundes Menschen gegenüber wird nicht angetastet! Der Hund lernt nun, das für ihn reizvolle Beutespiel auf Kommando seines Hundeführers hin zu unterlassen. Er muss also in Konfliktsituationen gehorchen und sich den Kommandos seines Ausbilders absolut unterordnen. So nutzen wir im Schutzdienst den vorhandenen Spiel- und Beutetrieb des Hundes, können auf diese Weise die Selbstsicherheit und Ausgeglichenheit des Hundes fördern und gleichzeitig seinen Gehorsam verbessern. Auch an den Hundeführer oder die Hundeführerin werden hohe Anforderungen gestellt! Bereits vor der Ausübung dieses Sports muss sich jeder Hundesportler durch eine theoretische Sachkundeprüfung und mit seinem Hund zusammen durch die Begleithundeprüfung (eine praktische Prüfung in Unterordnung und einem Verhaltenstest zur Straßentauglichkeit) qualifizieren.

Hundeführer, die unter besonderer Berücksichtigung des Tierschutzes, mit viel Spaß am Hundesport und bei jedem Wetter in einer kollegialen, freundschaftlichen Atmosphäre ihren Hund ausbilden wollen, sind bei uns jederzeit willkommen.